Inhalt
  • Annette Wiese-Krukowska: Editorial, S. 2.
  • Uwe Carstens: Zum Projekt: »Chronik der Ferdinand-Tönnies-Gesellschaft«, S. 3-22.
  • Gerhard Beier: Erinnerungen des ersten Tutors des FTH, S. 23-30.
  • Norbert Boese: Die Anfänge, S. 31-36.
  • Edgar Weiß: Eigentümliche Reaktionen – Nachbemerkungen zum "Kieler-Wilhelm-Streit", S. 37-41.
Inhalt
  • Lars Clausen: In der Wissenschaft braucht sich seines Fleißes niemand zu schämen, S. 5-6.
  • Leseproben:
  • Lars Clausen und Carsten Schlüter: Vorwort. Hundert Jahre »Gemeinschaft und Gesellschaft«. Ferdinand Tönnies in der internationalen Diskussion, S. 8-11.
  • Edgar Weiß: Zur Arbeiter- und Frauenfrage bei August Bebel, Friedrich Paulsen und Ferdinand Tönnies, S. 12-16.
  • Carsten Schlüter: Ein Vorschlag, wie Tönnies zu lesen sei, S. 17-19.
  • Cornelius Bickel und Rolf Fechner: »Sie fragen vielleicht, mit welchem Recht ich mich als sympathischen Leser anmelde ...?«, S. 20-22.
  • Anton Thomsen: Brief an Ferdinand Tönnies vom 2. 8. 1909, S. 23-24.
  • Klaus Frerichs: Sitte, Gesetz und Bedeutung. Eine semiotisch-logische Denkfigur bei Ferdinand Tönnies und Ludwig Wittgenstein, S. 25-28.
  • Rainer Brödel: Hellers Volksbildungsverständnis im Lichte eines Tönnies-Bezuges, S. 29-32.
  • Inhaltsverzeichnisse neuer Bücher, S. 33-35.
  • Rolf Fechner: Tönnies in der Diskussion. Eine Dokumentation der neueren Sekundarliteratur (seit 1987), S. 36-83.
  • Peter-Ulrich Merz: Ferdinand Tönnies' Erkenntnisabsicht: Die Überwindung des »Gegensatzes der historischen gegen die rationalistische Auffassung« im Gebiet der Sozialwissenschaften (Vorabdruck aus Tiefsinn und Scharfsinn, erster Punkt der Einleitung)**, S. 84-98.
  • Rolf Fechner: Die Tönnies-Edition als zukünftiger Schwerpunkt der »Tönnies-Forschung«, S. 99-101.
  • Jürgen Zander: Verzeichnis der nachgelassenen Schriften von Ferdinand Tönnies, S. 102-105.
  • Claudia Knauer: Schatz im Kavaliershaus, S. 106-107.
  • Rolf Fechner: Bemerkungen zu einer Tönnies-Handschrift, S. 107-109.
  • Hinweise , S. 110-113.
Inhalt
  • Hedwig Bleicken: Meine Erinnerungen an das Haus Tönnies, S. 3-16.
  • Sibylle Tönnies: Kommunitarismus und Gemeinschaft, S. 17-21.
  • Rolf Fechner und Carsten Schlüter-Knauer: Gemeinschaft, Kommunitarismus und die Dynamik des Sozialen, S. 22-23.
  • Steen Rasmussen: Tönnies in der Diskussion, S. 24.
  • Uwe Carstens: Zum Projekt: Chronik der FTG, S. 25.
  • Ritta Jo Horsley: Weise Frauen, Hebammen und die europäische Hexenverfolgung, S. 26-42.
  • Protokoll der Mitgliederversammlung, S. 43-45.
  • Diverses, S. 46.